Der NASA Mars 2020 Boarding Pass – Mitfliegen im Rover

Heute mal ein etwas anderes Thema, das mich überaus interessiert: Die Weltraumexploration. Dieses Jahr hat die NASA mehrere Pläne für die nächsten fünf Jahre präsentiert sowie präzisiert. 2024 sollen wieder Astronauten auf den Mond – und das regelmäßig und mittelfristig auch für längere Aufenthalte. Dazu gehört eine „Zwischenstation“ im lunaren Orbit namens Gateway, die ab 2022 aufgebaut werden soll und lange, häufige Missionen ermöglichen soll. Langfristig sollen Erfahrungen mit dem Gateway, der in Kooperation u.a. auch mit der europäischen Weltraumorganisation ESA entstehen soll, dann auch für Marsmissionen nützlich sein.

Schematischer Aufbau der orbitalen Mondplattform sowie deren geplantes Aufgabengebiet. (c) NASA

Bereits im Jahr 2020 soll wieder ein Mars Rover landen und geophysische Daten, unter anderem zur Bewertung der Bewohnbarkeit des roten Planeten, sammeln. Wer möchte, kann seinen Namen kostenlos mitsenden, um dem Rover Gesellschaft zu leisten. Schließlich soll er ja nicht die (medial dramatisierte) Einsamkeit von Curiosity teilen müssen :).

Auch wenn mir die 313 Millionen Flugmeilen vermutlich nicht angerechnet werden: Ich bin jedenfalls an Bord, und ihr?

P.S.: Ich hoffe, das zählt nicht in den CO2-Footprint…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.