Distributed Computing für einen guten Zweck

Das World Community Grid ist nur eine von vielen gemeinnützigen distributed computing Anwendungen.

Passend zur besinnlichen Jahreszeit möchte ich auf diesem Wege darüber informieren, dass viele wissenschaftliche Projekte hohe Rechenleistung benötigen. Einige davon kommen in den Genuss, einen Rechencluster der jeweiligen Institution nutzen zu können. Viele andere jedoch sind auf Hilfe angewiesen, um hoch komplexe Algorithmen, beispielsweise zur Proteinfaltungs-Vorhersage oder Detektion von Krebszell-Signaturen verwenden zu können. Hier kommen Distributed Computing-Projekte wie BOINC ins Spiel. Gerade über die Feiertage dürften viele von uns ihre Rechenleistung nicht in vollem Umfang benötigen. Nicht genutzte Rechenleistung kann man so ganz einfach verschiedensten Forschungsgebieten zur Verfügung stellen, von der Krebsforschung bis zur Suche nach außerirdischem Leben.

Ich selbst benötige sicher nicht jeden einzelnen CPU-Zyklus zwischen den Jahren. Deswegen unterstütze ich verschiedene Projekte im World Community Grid sowie Folding@home – und möchte euch alle einladen, es mir gleichzutun. Egal ob Smartphone, CPU oder GPU – alles kann benutzt werden, um einen Teil beizutragen.

In diesem Sinne wünsche ich besinnliche Tage und einen schönen Jahreswechsel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.